mein Selbsthilfeprogramm für die Festtage

Wir befinden uns in Mitten der hektischsten Zeit des Jahres. Manch einer wird die Zeit wohl geniessen können aber, da bin ich mir sicher, es gibt auch den einen oder anderen der nur darauf wartet das das ganze vorbei ist. Dafür habe ich ein Selbsthilfeprogramm entdeckt: Festtagsschrauberei. Ich arbeite schon seit mehreren Jahren mit diesem Selbsthilfeprogramm und mir hilft es sehr gut, wie du auf dem Foto sehen kannst. Wieso soll das nun dir helfen? Das liest du in den folgenden 10 Punkten:

  1. Das Motorrad kann nicht sprechen.
  2. Mit ein bisschen Glück hat man ein Erfolgserlebniss.
  3. Die Verwandtschaft des Motorrades hängt von dir und deinem Budget ab.
  4. Man hat einen Grund in die Werkstatt zu flüchten.
  5. Besinnlichere Momente wie in der Werkstatt, wo gibt es die schon?
  6. Ist man dann mal an einem Termin mit der Familie so kann man freudig über die erledigte Arbeit in der Werkstatt reden und muss nicht langweiligen Smalltalk führen.
  7. Die Projekte gehen vorwärts und das tut der Seele gut.
  8. An Motorräder schrauben senkt den Blutdruck bis zu 80%.
  9. Dem Motorrad kann man erzählen was man will.
  10. Schrauben macht glücklich und das ist ansteckbar. So hilfst du deren, die etwas gestresst unterwegs sind.

In diesem Sinne wünsche ich viel Glück und viel Ruhe und ein wunderschönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg in der Werkstatt!




Noch keine Kommentare