Fan von einem einem Motorradfahrer sein? gehts noch?



Etwa so habe ich immer gedacht als ich noch nicht jeden Rennsonntag vor der Glotze gesessen bin und mir die Moto2 und MotoGP Rennen reingezogen habe. Nun aber ein Erklärungsversuch, wie das auch anders sein kann.
Man freut sich beim einten oder anderen Fahrer einfach mehr oder weniger wenn er gewinnt. Man steht auf, wenn er knapp vor einem Sieg ist. Man schreit auf wenn er im Kies landet. Man drinkt ein Bier wenn er verliert. Man feiert wenn er gewinnt. Es kommen einfach Emotionen auf, ob man will oder nicht.
In der MotoGP ist es Rossi, der mein Blutdruck in gefährliche Höhen bringt. Natürlich, jetzt heisst es wieder Modefan und blablablabla, aber dem ist nicht so! Wie er andere überhollt, eine Mischung aus Marquez und Iannone, stark am Limit leicht Kamikaze aber meistens so kontrolliert, dass ein anderer Fahrer nicht zu Schaden kommt. Seine Rivalität mit Marquez 2015 oder mit Lorenzo, Unterhaltung pur. Und habt ihr schon mal ein Interview von Rossi gehört?? English mit Italienischem Akzent, herrlich. Und natürlich ist auch nicht zu vergessen was er in der Moto 3 und nun auch in der Moto 2 für den Nachwuchs tut.

Für wen gehst du auf die Knie vor dem Fernseher?? Schreib es in die Kommentarzeile!!




0 Kommentar(e):

Kommentar hinzufügen