Ein paar Fragen an Dominique Aegerter

Dominique Aegerter wurde in der MotoE Weltmeisterschaft dritter. Es war die zweite Saison in der auf Elektromotoräder um den Weltmeistertitel gefahren wurde. Aus diesem Grund hatte ich Aegerter ein paar Fragen gestellt, viel Spass!



Was denkt man nach einem solchen Sturtz im zweit letzten Rennen, während der Weltmeistertitel noch auf dem Spiel steht?
Riesen Pech, Welcher Dubel(Schriftdeutsch:Idiot) war das nun wieder. Ich war ja schon in Misano abgeschossen worden und hatte am Samstag eine super Ausgangsposition.War gut in der Gruppe dabei und hatte gute, konstante Zeiten. Das Podium wäre sicher machbar gewesen aber wenn du wieder abgeräumt wirst, dann hast du keine Chance und es ist ein Riesen Scheiss.

Wie fühlt sich der 3.Platz an?
Ein dritter Platz in der MotoE WM ist sicher nicht schlecht, ich habe mir natürlich mehr erhofft. Bis Misano hatte ich die Meisterschaft mit 20 Punkten Vorsprung angeführt. Dann wurde ich zweimal abgeschossen, mega ärgerlich. Dazu kommt das ich die selbe Punktzahl wie der zweit platzierte Ferrari habe, was mich natürlich auch ziemlich nervt. Ferrari hatte auch zwei Siege aber ein zweiter und ein Dritter Platz, ich hatte zwei Siege aber nur zwei dritte Plätze, deshalb ist er vor mir. Schlussendlich ist es nicht schlecht aber ich hätte die MotoE ganz klar auf dem Platz 1 beenden wollen.

Wenn man so abgeräumt wird wie in Misano, verträgt man sich dann noch mit dem Verursacher?
(lacht)Ich bin eigentlich mit keinem so richtig gut befreundet in der MotoE. Die beiden die mich abgeschossen haben, sind. Marcon und Simeon. Simeon hat mich schon einmal 2015 in einem Rennen in der ersten Runde abgeschossen. Bei Marcon war es sicher sein Fahrfehler, er hat sich überschätzt. Es war ein Riesen Fehler, dort reinzustechen und versuchen zwei Fahrer zu überholen. Bei Simeon war das selbe, er ist bei der ersten Linkskurve ganz Links aussen angefahren und dann war klar dass das nie klappen kann. Es ist sehr ärgerlich, denn bei mir ging es um die Meisterschaft und bei ihnen um den 10. oder 15 Platz. Es zeigt einfach, dass sie nicht so viel Respekt haben und manchmal auch nicht wirklich viel im Kopf. Grundsätzlich bin ich ein offener Typ, sage immer Hallo, mehr hat man aber eigentlich nicht mit den anderen Fahrern zu tun.

Was war das Highlight deiner Rookiesaison?
Ja das ist ganz klar, ich konnte zwei Siege einfahren, einer in Misano und einer in Jerez, dazu kommen zwei 3. Plätze. Obwohl die Saison so kurz war konnte ich zweimal gewinnen und wurde zweimal abgeschossen. An einem Rennwochenende ist die Platzierung vom ersten Rennen gleich der Startposition vom zweiten Rennen, so wurde ich, als ich abgeräumt wurde, gleich zweimal bestraft( In der MotoE wurden an einem Wochenende je zwei Rennen gefahren). So kann man sagen drei Rennen sind nicht mein verschulden. In den Rennen die ich selber zu Ende fahren konnte, konnte ich top Leistung zeigen und konnte viel lernen.

Wie sieht der Traum vom Comeback in der Moto2 aus?
Wir sind mit zwei Teams in Besprechung, es sieht aber recht schlecht aus. Als Schweizer ohne grosse Sponsoren hat man eigentlich keine Chance.

Wie sieht die Zukunft ansonsten aus?
Zum eine sind wir dran mit dem Dynavol intact Team für eine weitere Saison in der MotoE zu verhandeln. Wie schon gesagt gibt es Gespräche für die Moto2 aber auch für die Superbike und Supersportklasse. Aber auch da ist wiederum das Problem, dass man Geld mitbringen muss. Ich hatte die letzten zwei Jahre eigenes Geld mitgebracht, das werde ich in Zukunft nicht mehr machen.

Nun fährst du in der MotoE vorne mit, kannst du nun davon leben?
Das kommt immer drauf an wie teuer du im Unterhalt bist. Da ich noch zu Hause wohne benötige ich nicht so viel Geld und konnte durch die guten Platzierungen dieses Jahr auch etwas verdienen. Meine treuen Sponsoren wie Lanz Anliker, Straubhaar, Fankhauser haben aber eigentlich mein Gehalt gesponsert.

Liegt dir die MotoE Maschine besser wie die Moto2 Maschine oder scheint dass nur so?
Nein ich bin einfach ein guter Fahrer auf schweren Motorrädern. Zusätzlich kommt dazu dass in der MotoE alle die selben Maschinen fahren. Es wird nichts daran entwickelt oder so. Das heisst wenn man in der Moto2 kein Top Team hat wird es schwierig vorne mitzufahren. 2013, 2014 und 2015 konnte ich in der Moto2 vorne mitfahren, danach ging es eigentlich bergab, weil ich Materialtechnisch nicht mehr mithalten konnte.

Wie wird die MotoE und deren Piloten im Paddock aufgenommen?
Die MotoE ist schon etwas abgelegener, viele Lachen drüber. Ich musste durch den Winter auch viel negatives anhören wie Staubsauger, scheiss Elektro, kein Schalten, kein Klang. Aber sobald das Visier unten ist, ist es voll Racing, die Rennen waren spannend. Es wird auch verfolgt von den anderen Fahrern und Teams. 7 Runden Rennen ist ein kurzes und intensives Rennen und macht es sicher immer interessant.

Wie schwierig ist es Sponsoren zu finden? Gerade in der Schweiz ist die Elektromobilität ja sehr beliebt im Moment.
Ja die E-Mobilität ist sicher sehr beliebt in der Schweiz aber es ist sehr schwierig Sponsoren zu finden. Dieses Jahr konnte ich keinen einzigen neuen Sponsoren finden, wir sind im Moment auch auf der Suche nach einem Manager, der uns hierbei etwas helfen könnte.

Ich habe dich vor ein paar Wochen in Anneau du Rhin gesehen, wie hilfreich ist das Training mit einem „normalen“ Motorrad, die ein Verbrennungsmotor hat?
Training ist immer gut, sobald du auf einem Motorrad fahren kannst ist es sehr hilfreich. Wir Schweizer, ohne Rennstrecke, können fast nie auf einem Motorrad richtig Runden drehen, ab und zu vielleicht mal Motocross. Daher bin ich sehr froh wenn ich diese Möglichkeit habe auf einer Rennstrecke trainieren zu können. Ob es ein Benziner ist oder nicht, spielt keine Rolle, hauptsache man bekommt das Feeling vom Speed, vom Adrenalin, vom Asphalt, sowie das Gefühl für den Reifen. Das Ganze kann man dann sicher auch auf das MotoE Motorrad mitnehmen.

Stimmt das Gerücht, dass die MotoE wirklich Dieselgeneratoren benötigt, weil sonst zu wenig Strom vorhanden wäre?
Ja das Stimmt, wir brauchen diese Dieselgeneratoren denn sonst würde das ganze Stromnetz zusammenfallen. Das heisst sie verbrennen Diesel damit sie unsere Batterien laden können. Letztes Jahr waren die Dieselgeneratoren noch zu sehen, nun haben sie sie etwas versteckt.




0 Kommentar(e):

Kommentar hinzufügen